Ev. luth. St. Johannisgemeinde Wesendorf

Liebe Homepagebesucher,
wenn sie diese Zeilen lesen, hat der Advent begonnen, die Fastenzeit, die Zeit zur Vorbereitung auf die Geburt Jesu. Und wie alle Jahre wieder, wünschen wir uns einenoel 17 besinnliche Zeit. Doch unsere Realität sieht oft anders aus. Noch mehr Termine und Veranstaltungen; die Geschenke, die Planungen für Weihnachten, sie halten uns alle in Atem. Und abends ist man dann müde und drückt den Knopf am Fernseher. Noch ein bisschen Abschalten und dann ins Bett. Und am nächsten Morgen geht es im gleichen Tempo weiter. Wollen wir das wirklich?
Wollen wir wirklich so durch die Adventszeit gehen? Oder wollen wir in diesem Jahr mal etwas Anderes wagen? Wagen sie es. Fragen sie sich: Wo kommt die Unruhe her? Muss das alles wirklich so sein? Was kann ich verändern, damit das Besinnliche in meinen Alltag Platz findet?
Die Adventszeit heydecke susanist eine Fastenzeit. Fasten heißt, auf etwas verzichten. Spüren, wie es ohne ist. Und vielleicht entdecken, dass da ganz viel Neues in uns kommt.
Vielleicht fangen Sie mal ganz bewusst an, statt den Fernseher abends eine Kerze anzuzünden. Setzen sie sich einfach hin, schauen Sie ins Licht und genießen die Stille, das Zeithaben, das Runter-Kommen von der Unruhe des Tages. Denken Sie darüber nach, was gut war an diesem vergangenen Tag; und staunen Sie, wie viel Gutes in ihm lag. Es bedarf einiger Übung und vor allem einen festen Willen, etwas zu verändern. Aber wenn wir es wagen, erfahren wir: Ja, der Advent kann besinnlich sein und mir eine Quelle der Kraft.
In dem Sinne wünsche ich Ihnen eine wirklich besinnliche Adventszeit.
Ihre Susan Heydecke


 

Bürozeiten Pfarrbüro:
Di 14:00 - 17:00 Uhr
Do 09:00 - 11:30 Uhr


Pfarrbüro:
Katja Fölsch
Alte Heerstr. 9
29392 Wesendorf

Tel.: 0 53 76 - 75 60
Tel.: 0 53 76 - 10 65 (P. Fricke, Privat)
Fax: 0 53 76 - 89 03 94
E-Mail: KG.Johannis.Wesendorf@evlka.de


Tageslosung vom Montag, 25. Juni 2018
Um deines Namens willen verwirf uns nicht! Lass den Thron deiner Herrlichkeit nicht verspottet werden!
Paulus schreibt: Wir beten allezeit für euch, dass unser Gott euch würdig mache der Berufung und vollende alles Wohlgefallen am Guten und das Werk des Glaubens in Kraft.

Jahreslosung 2018:

Gott spricht:
Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
(Offenbarung 21,6 (L))